Unsere Konzeption

Die individuelle Eingewöhnung

Vor der Eingewöhnung lernen die Kinder und Eltern die Bezugserzieherin bei einem Hausbesuch kennen. Die Erzieherin knüpft einen ersten Kontakt in der gewohnten Umgebung des Kindes und bildet so einen wichtigen Grundstein für die Eingewöhnung. Dann beginnt die sanfte und individuelle Eingewöhnung, im Hinblick auf die Bedürfnisse des Kindes. Hierbei gibt das Kind das Tempo vor. Eine Eingewöhnung kann zwei bis drei Wochen dauern.

Unsere Schwerpunkte

Die Sprachentwicklung und Early Literacy

In unserer Einrichtung begleiten die Erzieherinnen ihr Tun sprachlich, dabei schaffen sie
anregende Sprechanlässe, in denen das Kind seine sprachlichen Kompetenzen erproben und erweitern kann. Es entwickelt Freude am Sprechen und kann seinen Wortschatz erweitern. Jedes Kind mit nicht deutscher Muttersprache erfährt eine besondere sprachliche Unterstützung sowie Anerkennung seiner Familiensprache.

Das Naturerleben

Die Kinder machen in der Natur Erfahrungen mit Naturphänomenen und Naturgesetzen. Das Spielen in unserem Garten, im anliegenden Wald und in der Natur bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten elementare Erfahrungen zu sammeln und den Raum durch aktives Erleben kennenzulernen. Die Neugier und das Interesse der Kinder bieten die Grundlage alltäglicher Angebote. Wir stehen Ihnen dabei als Lernbegleiter zur Seite und gehen gemeinsam auf Entdeckungsreise.

Beachtung und Wertschätzung des Kindes

Jedes Kind ist ein Individuum und befindet sich auf einem anderen Entwicklungsstand. In unseren kleinen Gruppen gehen wir individuell auf die Kinder und ihre weitere Entwicklung ein. Jedes Kind bekommt die Aufmerksamkeit, Anerkennung und Förderung von den Erzieherinnen, die es braucht.

Das Erlernen sozialer Kompetenzen

In unserer Einrichtung wird eine wertschätzende und familiäre Atmosphäre groß geschrieben. Sie gibt dem Kind die nötige Sicherheit, um sich wohl und angenommen zu fühlen. In unserer Krippe erlebt das Kind von Beginn an in der Gemeinschaft zu leben, zu entscheiden und sich zu entwickeln. Im Alltag hat es die Möglichkeit eigene Grenzen zu erfahren, aber auch zu setzen.

Das Freispiel

Spielen ist Lernen! Durch das Spielen eignet sich das Kind „die Welt“ an und entdeckt mit allen Sinnen viele neue Dinge. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass Freispielphasen im Alltag integriert werden. Jedes Kind hat die Möglichkeit unsere unterschiedlichen Räume neugierig zu erkunden, Gebrauchsgegenstände zu erproben, Spielzeug und spielende Kinder kennen zu lernen.

Die Bewegung

Um die Freude an Bewegung zu unterstützen, bieten wir den Kindern viele verschiedene
Bewegungsmöglichkeiten an. In unserem Garten und vor allem im Wald gibt es durch die verschiedenen Ebenen die Möglichkeit, Höhenunterschiede zu erfahren und Entfernungen abzuschätzen. Außerdem hat das Kind die Möglichkeit zu springen, laufen, klettern, rollen und zu hüpfen. Das Kind kann rutschen, mit dem Laufrad und dem Bobbycar fahren, im Sand spielen und vieles mehr.

Rhythmisch-musikalische Förderung

Besonders junge Kinder sind sehr empfänglich für Musik und Bewegung. Sie lieben Reime, rhythmische Klänge, Gesang, Klatschspiele, Fingerspiele, Tanz und Instrumente. Unser Tagesablauf besteht aus vielen musikalische Elementen: Die Singkreise, Abzählreime, Lieder während des Händewaschens oder nach jedem Essen. Sie sind ein fester Bestandteil unseres Tages und bieten den Kindern immer wiederkehrende Rituale sowie eine Struktur im Tagesablauf.

Sauberkeitserziehung und Pflege


In Charly`s Kinderparadies darf sich jedes Kind schmutzig machen, dennoch wird darauf geachtet, dass die Kinder sich regelmäßig nach dem Toilettengang und vor und nach den Mahlzeiten die Hände waschen. Sie lernen, dass Sauberkeit und Hygiene zum Alltag gehören.

Lebenspraktische Erfahrungen


Unter lebenspraktischer Kompetenz verstehen wir die Selbstständigkeit des Kindes im Alltag. Das Kind sieht die alltäglichen Materialien und Tätigkeiten und beginnt damit, diese spielerisch nachzuahmen oder selbst auszuprobieren. Der Wunsch, etwas alleine tun zu wollen, ist für alle Kinder ein besonderer Entwicklungsanreiz, welches wir in unserer Einrichtung versuchen zu stillen.

 

Die ausführliche Konzeption können Sie hier als PDF-Datei einsehen
application/pdf Konzeption 2017 (950,3 KiB)

Alle hier aufgeführten Dateien, bieten wir Ihnen als PDF-Dokumente zum Herunterladen an. Um PDF-Dateien (Adobe Portable Document Format) ansehen zu können, muss auf Ihrem Rechner das Programm Adobe Reader installiert sein.

Sollten Sie den Adobe Reader noch nicht installiert haben, so können Sie ihn bei der Firma Adobe kostenlos herunterladen:

Adobe Reader herunterladen

© Alle Rechte vorbehalten