CHARLY'S KINDERPARADIES

Krippe Sonnenwinkel

Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!
Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und möchten Ihnen demnächst unsere wertvolle Arbeit vorstellen. Die Seiten befinden sich im Aufbau und werden nach der Eröffnung der Kinderkrippe aktualisiert und vervollständigt.
„Viele kleine Menschen können in vielen kleinen Schritten die Welt erkunden“ ist unser Leitgedanke, den wir nicht nur in unserer Kinderkrippe leben, sondern auch bei der Erstellung dieser Internetseite verfolgen möchten. Bitte haben Sie deshalb ein wenig Geduld, wenn wir hier „Schritt für Schritt“ wichtige Informationen für Sie erstellen.
Nehmen Sie sich Zeit und erkunden Sie unsere Homepage!

Unsere Einrichtung

Adresse

Charly’s Kinderparadies Sonnenwinkel gGmbH
Meller Straße 3
49152 Bad Essen

Telefon: 05472 – 94 88 20
E-Mail: sonnenwinkel@charlyskinderparadies.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag von 07:00 bis 17:00 Uhr.

Sonderöffnungszeiten sind:
07:00 bis 07:30 Uhr
07:30 bis 08:00 Uhr
12:00 bis 12:30 Uhr
12:30 bis 13:00 Uhr

Zusatzkosten

Das Betreuungsentgelt wird nach Anzahl der Betreuungsstunden und Einkommen der Familie berechnet. Die Berechnung der Betreuungsentgelte über die Höhe des Elternbeitrages erfolgt nach der Satzung der Gemeinde Bad Essen.

Link zur Gemeinde hier

Infos zur Einrichtung

Charly´s Kinderparadies Essenerberg, liegt wie der Name schon verrät, auf dem Essenerberg. Die Krippe wurde an den bereits bestehenden Natur- und Erlebniskindergarten angebaut und befindet sich direkt am Wald.

In den liebevollen und heimeligen Räumlichkeiten, sollen sich die Familien wohl und fast wie zu Hause fühlen.

In unseren Räumlichkeiten finden drei Gruppen ihren Platz: Zwei Vormittags- und eine Nachmittagsgruppe. In jeder Gruppe arbeiten drei Erzieherinnen.

DIE PÄDAGOGISCHEN MITARBEITERINNEN

Unser Team

In jeder Gruppe arbeiten drei ErzieherInnen. Wir beschäftigen nur pädagogische Fachkräfte mit staatlicher Anerkennung. Vertretungen bei Krankheit und Urlaub sind ausnahmslos geregelt, so dass die Qualität der Betreuung gesichert ist.

Unsere Konzeption

Die individuelle Eingewöhnung

Vor der Eingewöhnung lernen die Kinder und Eltern die Bezugserzieherin bei einem Hausbesuch kennen. Die Erzieherin knüpft einen ersten Kontakt in der gewohnten Umgebung des Kindes und bildet so einen wichtigen Grundstein für die Eingewöhnung. Dann beginnt die sanfte und individuelle Eingewöhnung, im Hinblick auf die Bedürfnisse des Kindes. Hierbei gibt das Kind das Tempo vor. Eine Eingewöhnung kann zwei bis drei Wochen dauern.

Unsere Schwerpunkte

Die Sprachentwicklung und Early Literacy

In unserer Einrichtung begleiten die Erzieherinnen ihr Tun sprachlich, dabei schaffen sie
anregende Sprechanlässe, in denen das Kind seine sprachlichen Kompetenzen erproben und erweitern kann. Es entwickelt Freude am Sprechen und kann seinen Wortschatz erweitern. Jedes Kind mit nicht deutscher Muttersprache erfährt eine besondere sprachliche Unterstützung sowie Anerkennung seiner Familiensprache.

Das Naturerleben

Die Kinder machen in der Natur Erfahrungen mit Naturphänomenen und Naturgesetzen. Das Spielen in unserem Garten, im anliegenden Wald und in der Natur bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten elementare Erfahrungen zu sammeln und den Raum durch aktives Erleben kennenzulernen. Die Neugier und das Interesse der Kinder bieten die Grundlage alltäglicher Angebote. Wir stehen Ihnen dabei als Lernbegleiter zur Seite und gehen gemeinsam auf Entdeckungsreise.

Beachtung und Wertschätzung des Kindes

Jedes Kind ist ein Individuum und befindet sich auf einem anderen Entwicklungsstand. In unseren kleinen Gruppen gehen wir individuell auf die Kinder und ihre weitere Entwicklung ein. Jedes Kind bekommt die Aufmerksamkeit, Anerkennung und Förderung von den Erzieherinnen, die es braucht.

Das Erlernen sozialer Kompetenzen

In unserer Einrichtung wird eine wertschätzende und familiäre Atmosphäre groß geschrieben. Sie gibt dem Kind die nötige Sicherheit, um sich wohl und angenommen zu fühlen. In unserer Krippe erlebt das Kind von Beginn an in der Gemeinschaft zu leben, zu entscheiden und sich zu entwickeln. Im Alltag hat es die Möglichkeit eigene Grenzen zu erfahren, aber auch zu setzen.

Das Freispiel

Spielen ist Lernen! Durch das Spielen eignet sich das Kind „die Welt“ an und entdeckt mit allen Sinnen viele neue Dinge. Wir legen sehr viel Wert darauf, dass Freispielphasen im Alltag integriert werden. Jedes Kind hat die Möglichkeit unsere unterschiedlichen Räume neugierig zu erkunden, Gebrauchsgegenstände zu erproben, Spielzeug und spielende Kinder kennen zu lernen.

Die Bewegung

Um die Freude an Bewegung zu unterstützen, bieten wir den Kindern viele verschiedene
Bewegungsmöglichkeiten an. In unserem Garten und vor allem im Wald gibt es durch die verschiedenen Ebenen die Möglichkeit, Höhenunterschiede zu erfahren und Entfernungen abzuschätzen. Außerdem hat das Kind die Möglichkeit zu springen, laufen, klettern, rollen und zu hüpfen. Das Kind kann rutschen, mit dem Laufrad und dem Bobbycar fahren, im Sand spielen und vieles mehr.

Rhythmisch-musikalische Förderung

Besonders junge Kinder sind sehr empfänglich für Musik und Bewegung. Sie lieben Reime, rhythmische Klänge, Gesang, Klatschspiele, Fingerspiele, Tanz und Instrumente. Unser Tagesablauf besteht aus vielen musikalische Elementen: Die Singkreise, Abzählreime, Lieder während des Händewaschens oder nach jedem Essen. Sie sind ein fester Bestandteil unseres Tages und bieten den Kindern immer wiederkehrende Rituale sowie eine Struktur im Tagesablauf.

Sauberkeitserziehung und Pflege

In Charly`s Kinderparadies darf sich jedes Kind schmutzig machen, dennoch wird darauf geachtet, dass die Kinder sich regelmäßig nach dem Toilettengang und vor und nach den Mahlzeiten die Hände waschen. Sie lernen, dass Sauberkeit und Hygiene zum Alltag gehören.

Lebenspraktische Erfahrungen

Unter lebenspraktischer Kompetenz verstehen wir die Selbstständigkeit des Kindes im Alltag. Das Kind sieht die alltäglichen Materialien und Tätigkeiten und beginnt damit, diese spielerisch nachzuahmen oder selbst auszuprobieren. Der Wunsch, etwas alleine tun zu wollen, ist für alle Kinder ein besonderer Entwicklungsanreiz, welches wir in unserer Einrichtung versuchen zu stillen.

Die ausführliche Konzeption können Sie hier als PDF-Datei einsehen

application/pdf Konzeption 2017 (950,3 KiB)

KRIPPENANMELDUNG

Ihre Anfrage

Liebe Eltern,

herzlich Willkommen auf unserem Anfrageportal!

Sie können hier Ihre Anfrage bezüglich eines Anmeldegesprächs stellen. Diese wird an die Leiterin der Einrichtung weitergeleitet und bearbeitet. Daraufhin wird ein Termin für das persönliche Anmeldegespräch gemacht. Wir weisen darauf hin, dass die Anmeldung dann verbindlich ist und die Vergabe der Plätze durch die Einrichtungsleitung erfolgt.

Wir freuen uns auf ein persönliches Gespräch in unserer Einrichtung!

Bitte füllen Sie mindestens die mit dem Stern (*) gekennzeichneten Felder aus, um eine schnellstmögliche Rückmeldung zu ermöglichen.

Vielen Dank.

GEMEINSAM ENTDECKEN

Unsere Projekte

Anton

Hallihallo!

Ich, Anton, entdecke in unseren Gruppen viele schöne Projekte und besondere Aktionen, die ich Euch unbedingt zeigen möchte.

Manchmal bin ich mitten drin im Geschehen und mache freudig bei den Angeboten mit und manchmal begleite ich die Kinder während der Singkreise und höre mir ihre Erlebnisse an. Kommt doch mit auf die Reise und entdeckt gemeinsam mit mir die Lebenswelt der Kinder in Charly´s Kinderparadies!

Muntere Grüße – Anton

Unsere Projekte im Überblick

Schneeflöckchen, Weißröckchen, wann kommst du geschneit?

In unserem aktuellen Projekt dreht sich alles um den Winter. Den Kindern selbst ist schon aufgefallen, dass es draußen ziemlich kalt ist. Auch die Bäume, der Rasen und vieles mehr sind mit Schnee oder Tau bedeckt. Gemeinsam mit den Kindern erleben wir diese neue Jahreszeit sehr intensiv und schauen, was sie alles mitbringt. Hierzu wurden natürlich auch schon die Gruppenräume winterlich gestaltet und einige Experimente durchgeführt. Was geschieht, wenn man den Schnee mit in das Haus nimmt oder sogar föhnt? Färbt sich der Schnee, wenn wir ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe darauf träufeln? Der Winter weckt bei den Kindern ein großes Interesse. Dieses greifen wir auch in diesem Projekt auf und erforschen so, nach den Bedürfnissen der Kinder, die neue Jahreszeit.

Liebe Grüße,

das Charly-Team

Frühling: Wir erleben die Natur

Den Frühling können die Kinder am Besten in der Natur wahrnehmen. Da wir fast jeden Tag draußen sind, gibt es immer wieder etwas Neues zu entdecken. So können wir an den Bäumen, aber auch an den Blumen beobachten, wie sich langsam die Blüten und Knospen öffnen. An manchen Stellen sind sie noch geschlossen, an anderen bereits geöffnet. Das ist ziemlich interessant. Unter anderem nehmen wir viele Tiere in ihrer Umwelt wahr. Besonders die Vögel können unsere  Blicke auf sich ziehen. So werden wir im Wald auch mal ganz still, um dem Gesang der Vögel zu lauschen. Auch ich, Anton, versuche ganz leise zu sein. In morschen Ästen werden kleine Käfer entdeckt, die sich von der Rinde ernähren. Bei dem Beobachten der Tiere und Pflanzen zeigen wir ein sehr großes Einfühlungsvermögen, in dem wir behutsam mit allem, was wir betrachten, umgehen. Unter anderem können wir uns konzentriert und ausdauernd mit einer Sache beschäftigen. Den Erzieherinnen und mir ist es wichtig den Kindern ein Lernbegleiter zu sein und ihre Interessen und Bedürfnisse aufzugreifen und zu unterstützen.

Auch in den Singkreisen wird vieles, was wir entdecken oder erleben, aufgegriffen. Wir aus der Mooswichtelgruppe haben uns eine Woche lang im Singkreis mit dem Thema „Regenwürmer“ beschäftigt. Zuvor konnten wir bei der Erstellung einer Regenwurmkiste helfen. Dort wurden verschiedene Materialien geschichtet. Eine Schicht Sand, dann Erde und eine Schicht Blätter. Diese Reihenfolge wurde mehrere Male wiederholt. Zum Ende wurden die Regenwürmer in die Kiste gesetzt. Im Singkreis konnten wir dann schauen, ob wir einen Regenwurm entdecken oder ob sich nach und nach etwas in der Kiste verändert. Dieses wurde mit Bilderbüchern und einem Lied vertieft. Die Kiste wird für den Singkreis in den Gruppenraum geholt, ansonsten steht sie draußen in dem passenden Klima und mit einem Tuch überdeckt, damit die Regenwürmer es dunkel haben. Für uns sind die Regenwürmer sehr interessant. Wir sind immer ganz gespannt, was in der Kiste geschehen ist, wenn wir das Tuch abheben. Die Regenwürmer werden natürlich am Ende unserer Beobachtungen wieder frei gelassen.

Nach und nach verändern sich auch die Gruppenräume. Im Wald haben wir schon oft Blumen und Schmetterlinge entdeckt. Die Erzieherinnen haben unser Interesse im kreativen Bereich aufgegriffen. Wir genießen es in Fingerfarbe zu matschen und die Farbe durch die Finger zu drücken. Hierbei nehmen wir unsere Hände und verschiedene Untergründe auf eine ganz andere Art wahr und sind dabei ganz konzentriert. Am Ende freue ich mich mit den Kindern dann über ihre entstanden Kunstwerke, die bei uns immer einen Platz in der Gruppe finden.

Euer Anton

Im Winterwunderland

Heute war ich, Anton, kurz draußen in der Winterlandschaft und habe gesehen, wie die Kinder von der Krippe Charly´s Sonnenwinkel im Schnee gespielt haben. Sie hatten mächtig Spaß im Winterwunderland!  Der Schnee war zwar ein bisschenkalt, aber die Sonnenstrahlen waren warm und haben meine Nase gekitzelt. Die Kinder haben kleine Schneemänner gebaut. Die sahen sehr lustig aus. Auch konnte ich beobachten, wie sie Fußspuren im Schnee hinterlassen haben. Und die sahen alle ganz unterschiedlich aus.Die frische Luft und die Natur tat uns allen richtig gut – dabei werden nämlich die Abwehrkräfte aufgebaut. Das macht uns stark! Ebenfalls konnte ich hören, wie die Kinder und Erzieherinnen gesungen und ganz viel gelacht haben. Mensch, war das ein Spaß!

Ich freue mich schon auf die nächsten Schneetage…

Euer Anton

ALLES AUF EINEN BLICK

Unsere Termine

Die Termine können sich im Laufe des Kindergartenjahres ändern. Veränderungen werden rechtzeitig angekündigt, um eine optimale Planung Ihrerseits zu gewährleisten.

Wir freuen uns auf ein schönes Jahr mit euch und euren Kindern!

Oktober

November 2019

Dezember
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
28
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1

STANDORT BAD ESSEN

Anfahrt

Adresse

Charly’s Kinderparadies Sonnenwinkel gGmbH
Meller Straße 3, 49152 Bad Essen
Telefon: 05472 – 94 88 20

Mit dem Auto

Autofahrer nehmen die A1, Ausfahrt Bramsche in Richtung Minden/Bad Essen. Gäste, die über die A2/A30 (von Hannover) kommen, nehmen die Ausfahrt Gesmold.

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Die Krippe ist über Bohmte, einen 11 km entfernten Bahnhof, an der Strecke Osnabrück-Bremen und an den überregionalen ÖPNV angebunden. Die Buslinien 215 und 216 führen direkt zu der Haltestelle „Essenerberg Sonnenwinkel“.

Besucher aus dem Raum Berlin-Hannover empfehlen wir, über die Bahnhöfe Melle oder Osnabrück anzureisen.

Unser Träger

Charly’s Kinderparadies Sonnenwinkel gGmbH
Geschäftsführer: Tim Ellmer und Heinrich Mackensen

Meller Straße 3, 49152 Bad Essen

Handelsregister-Nr.: HRB 209936

Tel.:  05472 – 40 42 58
E-Mail: sonnenwinkel@charlyskinderparadies.de

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Kinderhaus Wittlager Land gGmbH.